Beluga Corporate Filmproduktion
KontaktdatenTelefon: 089 – 890 82102
Mail: info@beluga-corporate.de
Beluga Corporate - Facebook Profil

Fernsehproduktion auf der Zugspitze

Jürgen Groh bei einer Fernsehproduktion auf der Zugspitze

Die höchste Highline Deutschlands auf 2962 Metern! Am Donnerstag, den 17.07.2014, wagte der Rosenheimer Extremsportler Alexander Schulz den spektakulären Versuch, eine Slackline zwischen zwei Kabinen der Gletscherbahn auf der Zugspitze zu überqueren. Unser Regisseur und Autor Jürgen Groh hat über die Produktionsfirma TellVision im Auftrag von ProSieben Galileo die waghalsige Aktion filmisch realisiert.

Slackline Zugspitze Vorderseite - ProSieben GalileoZugspitze Panorama

Copyright Bilder: Jürgen Groh

Doch eines konnte niemand voraussagen: das Wetter auf Deutschlands höchstem Berg hat seine eigenen Gesetze. Nebel, Wind und Regen wechseln sich im Minutentakt ab. Für das Team um Alexander Schulz hieß es, die Highline ebenso schnell wie präzise aufzubauen. Jeden Moment konnten sie gezwungen sein, die Aktion erfolglos abbrechen zu müssen.

Slackline Zugspitze Rückseite - ProSieben GalileoBergbahn Zugspitze

Copyright Bilder: Jürgen Groh

Zwei Kabinen, eine Highline und darunter ein fast 200 Meter tiefer Abgrund. Alexander Schulz und sein Team wollten es wissen und den etwas anderen Gang über die Slackline riskieren. Das Außergewöhnliche: die beiden Kabinen der Gletscherbahn schwingen frei an den Tragseilen. Somit wird der Versuch für Alexander Schulz nicht nur äußerst wackelig, sondern ihm fehlen auch die festen Fixpunkte, um sich zu orientieren.

Als Alexander Schulz dann den ersten Schritt auf Deutschlands höchster Highline wagt, begann für alle ein Moment zwischen Hoffen und Bangen...

Wann die spektakuläre Aktion zu sehen ist, geben wir in Kürze bekannt.

Anfrage senden